Legendäre Klassik-Alben downloaden in MP3-Qualität - Klassische Musik Empfehlungen für Einsteiger - Grammy Award Winners kaufen - Preisgekrönte Aufnahmen

* Pflichtfelder

4,49 €

Details

Klarinettenquintett: “Abschied von der schönen Welt” (Max Kalbeck)

Brahms war von dem Können des Klarinettisten Richard Mühlfeld so begeistert, dass er ihm insgesamt vier Kammermusikwerke schrieb. Das Gelungenste ist das Klarinettenquintett in h-moll. Wehmut und Resignation durchziehen dieses traurig-schöne Quintett, durchbrochen nur von einer emotional bewegten "wilden" Passage im langsamen zweiten Satz. 

Mit Richard Mühlfeld als Solisten wurde das Quintett 1891 in Berlin uraufgeführt.

 

Violinsonaten: "Über Regen musst Du nicht klagen, er lässt sich sehr gut in Musik setzen" (Johannes Brahms)

Auch in dieser Musikgattung hatte der selbstkritische Brahms wohl einige Werke vernichtet, bis er mit seinem op. 78 die erste gültige Sonate veröffentlichte. Äußerer Anlass für die Komposition war der frühe Tod Felix Schumanns, Sohn des befreundeten Ehepaars Robert und Clara Schumanns und Brahms' Patenkind. Die empfindsame und traurige Stimmung des zweiten Satzes ist dafür ein Beleg. In der Sonate Nummer 2 op. 100 überwiegt ebenso ein ähnlicher eher weicher und lyrischer Grundzug. Stark abweichend davon geriet die Sonate Nr. 3 op. 108 geradezu kämpferisch und kontrastreich. Bei der Uraufführung 1888 in Budapest spielte Brahms den Klavierpart.

 

Zusatzinformation

Künstler Klarinettenquintett: WIENER OKTETT

Violinsonaten: WOLFGANG SCHNEIDERHAN & CARL SEEMANN

Komponist Brahms, Johannes (1833 - 1897)
Werk Klarinettenquintett in h-moll op. 115, Clarinet Quintet in B minor Op. 115

Violinsonaten (Gesamtaufnahme), Violin Sonatas (Complete)

Edition 101 Classics Collection
Epoche Romantik
Auszeichnungen, Referenzen