Legendäre Klassik-Alben downloaden in MP3-Qualität - Klassische Musik Empfehlungen für Einsteiger - Grammy Award Winners kaufen - Preisgekrönte Aufnahmen

FRANCK Sinfonie in d-moll - Chicago Symphony Orchestra - PIERRE MONTEUX + Bonus: Symphonische Variationen (Curzon)

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Auf Lager

4,99 €
DEMOTRACKS ZUM PROBEHÖREN:
Track 1 (Demo): 1. Lento - Allegro non troppo
Track 2 (Demo): 2. Allegretto
Track 3 (Demo): 3. Allegro non troppo
Track 4 (Demo): Symphonische Variationen

Kurzübersicht

Musik-Album im MP3-Format

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kBit/s)

Bildnachweis: Saldemer/Shotshop.com

* Pflichtfelder

4,99 €

Details

Geistreiches und unterhaltsames Wechselspiel zwischen Dunkelheit und Licht

Wie so oft bei bedeutenden Kompositionen war auch hier die Uraufführung 1889 ein Mißerfolg. Die Kritiker bemängelten vor allem, daß Franck das Hauptthema in andere Tonarten modulierte. Zum ersten Mal erklingt dieses "dunkle" Thema gleich zu Beginn der langsamen Einleitung und wird im ersten Satz bis zum heftigen Ausbruch gesteigert. Satz zwei überrascht mit einer schönen Melodie des Englischhorns, begleitet von Harfe und Streichern. Das Herausragende an dieser Sinfonie ist aber das geistreiche Wechselspiel zwischen Dunkelheit und Licht, beispielhaft umgesetzt im dritten Satz. Hier kommt ein optimistisches "helles" Thema hinzu, das mit mächtigen Steigerungen das dunkle Thema des ersten Satzes bekämpft. Triumphierend schließt die Sinfonie mit dem optimistischen Siegesjubel des hellen Themas.

"Ein staunenerregendes Kennenlernen ermöglicht die Interpretation des damals sechsundachtzigjährigen Pierre Monteux mit dem Chikagoer Sinfonieorchester. Monteux war vierzehn, als die Sinfonie Francks zur Welt kam, und er war bald selbst ein Teil der französischen Musikgeschichte, der den postumen Aufstieg Francks und seine Folgen erlebte, ja mitgestaltete.... Die orgelhaften Blech-Choräle, oft schmetternd-banal ausgewalzt, bringt Monteux mit den fabelhaften Bläsern aus Chikago so knatternd-trocken, so schneidend wie niemand sonst. Da ersteht der dämonische, gehetzte Franck seiner Tondichtung "Der wilde Jäger". Mit seiner der Auflösung zustrebenden Chromatik ist er ein Bote aufkommender Moderne, die den Dämmer der Spätromantik zerreißt" (Matthias Kornemann, RONDO)



Zusatzinformation

Künstler Chicago Symphony Orchestra - PIERRE MONTEUX (Sinfonie in d-moll)

Clifford Curzon - London Philharmonic Orchestra - ADRIAN BOULT (Symphonische Variationen)

Komponist Franck, César (1822 - 1890)
Werk Sinfonie in d-moll, Symphony in D minor

Symphonische Variationen (Variations symphoniques)

Edition Gold Edition
Epoche Romantik
Auszeichnungen, Referenzen